Kleinkunstbühne Vellmar

Alles bleibt wie gehabt ganz anders

Wir haben uns Gedanken gemacht, wie es mit dem Hessischen Kabarettpreis weitergehen soll.

Seit 2017 vergeben drei Bühnen gemeinsam den Hessischen Kabarettpreis. Bislang wurde er in vier "Geschmacksrichtungen" vergeben: Den Förderpreis "Grie Soß" sowie den Ehrenpreis "Ahle Worscht" vergab eine Fachjury, um den Publikumspreis "Handkäs mit und ohne Musik" und den Jurypreis "Bethmännchen" wurde in einem öffentlichen Wettbewerb gerungen.

Seit diesem Jahr möchten wir "unseren" Kabarettpreis noch hessischer gestlten. Statt wie bisher Bewerbungen von Künstler:innen und deren Agenturen entgegen zu nehmen, würden wir gern die "Fundstücke" des vergangenen Jahres sammeln: einzigartige neue Progarmme, außergewöhnliche junge Talente - interessante Neuentdeckungen alles Art. Dazu haben wir alle hessischen Bühnenangeschrieben, die regelmäßig Comedy und Kabarett veranstalten, und sie gefragt: Wer ist Ihnen besonders aufgefallen? Wem gebührt mehr Aufmerksamkeit? Welche außergewöhnliche Entdeckung haben Sie in der letzten Zeit gemacht?

Wir sammeln alle Vorschläge und legen sie unserer Jury vor, die anschließend "Handkäs mit oder ohne Musik" vergibt, den Sonderpreis zum Hessischen Kabarettpreis. Das Publikum der jeweils ausrichtenden Bühnen ist in dieser Jury vertreten, außerdem die beteiligten Bühnen, der Hessische Rundfunk, die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Caricatua - Galerie für komische Kunst in Kassel.

So wollen wir gemeinsam mit den hessischen Bühnen den Hessischen Kabarettpreis wirklich zu einem Preis aus ganz Hessen werden lassen. Die nächste Verleihung wird im November 2022 im Bürgerhaus Dreieich stattfinden.

Wir freuen uns schon sehr auf alle Einsendungen.

Schöne Grüße aus den Bürgerhäusern Dreieich, der Kleinkunstbühne Piazza in Vellmar und dem Fresche Keller aus Nidda.

 

Informationen zum Hessischen Kabarettpreis: Hessischer-Kabarettpreis.de